Laser-Magnetfeldtherapie

Lasertherapie

Die Biostimulatorische und regulierende Wirkung des Lasers lässt sich bei vielen Erkrankungen einsetzen, wie Wundheilung, Entzündungen, Arthrose, Frakturbehandlung, Muskel-und Hauterkrankungen usw. Auch ist bei Tieren, die sich nicht mit Akupunkturnadeln behandeln lassen, eine Laserakupunktur jederzeit möglich.

Magnetfeldtherapie

die Wirkungsweise der Magnetfeldtherapie ist vergleichbar mit der Lasertherapie, jedoch werden hier größere und tiefere Bereiche des Körpers behandelt.
Indikationen:
Stoffwechsel, Durchblutung, Regeneration und Steigerung der Immunaktivität.

Wirkung:
– Steigerung der Durchblutung
– Anregung des zellulären Stoffwechsels
– Erhöhung der Antikörperbildung
– Anstieg spezifischer Enzyme
– Erhöhung der ATP-Bildung um ca. 150%
– Steigerung des Lymphabflusses
– Neovaskularisation mit vermehrter Durchblutung (Neubildung von Gefäßen)
– erhöhte Zugfestigkeit von Wunden
– Vermehrung der kollagenen Fasern
– deutlicher Anstieg der RNA, DNA und Proteinsynthese
Das heißt: Es kommt in wichtigen Regulationsprozessen
zu einer Stimulierung durch den Laser.

Indikation in der Tiermedizin

Kleine Haustire (Hund, Katze)
Heimtiere (Hamster, Meerschweinchen, Vögel)
– Ulcerationen, gestörte Wundheilung, postoperative Wundbehandlung. (Ulcus = Geschwür)
– Distorsionen (Verstauchung), Discopathien cranial, dorsal, lumbal
– Frakturnachbehandlung, Ödeme, Spondylarthrose (kl. Wirbelgel.), Abszesse, Ekzeme
– Stomatitis (Entz. der Mundschleimhaut)
– Gingivitis (Entz. des Zahnfleisches)
– Otitis externa, media, Mastitis

Pferd:
– Verletzungen, gestörte Wundheilung
– Ulcerationen, postoperative Wundbehandlung
– Hämatome, Periarthritis (Entz. des ein Gel. umgebenden Gewebes), Periostitis (Knochenhautentz.)
– Distorsionen, Druse, Spat
– Tendinitis, Thrombophlebitis (akute Thromb. mit entz. Reaktion der Gefäßwand)
– Hufgeschwüre

Gute Erfolge als unterstützende Therapie bei Muskel- und Hauterkrankungen, sowie Phlegmonen.

Photobiostimulation
Unsichtbare Laserstrahlung mit 785 nm Wellenlänge. Das Prinzip des Lasers wurde von Albert Einstein 1917 theoretisch formuliert. 1960 wurde der erste Laser vorgestellt. Seit den 80er Jahren auch in der Medizin.